Archiv für den Monat Juli 2015

Omas Obstkuchen

Bevor wir uns in einen wohlverdienten Urlaub verabschieden gibt es noch ein Rezept von meiner lieben Omi. Sie ist mittlerweile 92 und hat uns als Kinder mit Kuchen, Keksen und anderen Leckereien verwöhnt. Von meiner Mama hab ich dann noch 10 kg wunderbare Marillen bekommen – ein Teil wurde zu Marmelade verkocht und dann gabs gleich einmal Oma-Kuchen.

P1170367

Es ist zwar ein Standardrezept und viele kennen es sicher schon – aber für jede Art von Obstkuchen einfach spitze!! Also – viel Spaß beim Backen und bis bald:-)

ZUTATEN:

  • 5 Eier (trennen – Schnee schlagen)
  • 25 dag Feinkristallzucker
  • 1/8 l Öl
  • 25 dag Mehl glatt
  • 1 Messerspitze Backpulver
  • 1/8 l Wasser

Omas Obstkuchen weiterlesen

Advertisements

Pikante Zucchinipfanne

Die meisten Berufstätigen kennen das Problem – zu viel Hunger und zu wenig Zeit zum Kochen. Nachdem ich auch noch 2 Kinder halbwegs gesund bekochen möchte (ohne, dass es ihnen groß auffällt), hier ein ultraschnelles Alltagsgericht. Sogar unsere Jüngste (fast 3) isst es mit Begeisterung – weil – alles was rot und flüssig ist, kann man ihr (noch) als Ketchup verkaufen und daher natürlich suuuuuuuuuuuuperlecker;-) Zutaten für das Pfandl – auf Mengenangaben habe ich bewusst verzichtet – jeder kennt seinen Hunger und den seiner Familie am Besten und das Gericht ist so einfach und kommt mit sehr wenigen Zutaten aus. Ist ja auch eher eine Idee als ein Rezept: Zeitaufwand – 30 Minuten:

  • Putenfleisch oder Rindfleisch in Würfel geschnitten
  • Zucchini in schmale Stücke geschnitten
  • Salz, Pfeffer
  • Thymian
  • Tomatenmark, passierte Tomaten (Tetrapack) – können auch frische sein – dann enthäuten
  • Öl für die Pfanne
  • Teigwaren nach Lust, Laune und Vorrat

P1170181 Gewürfeltes Fleisch in heißem Öl scharf anbraten, mit Thymian würzen, Zucchini kurz mitrösten (sollten noch knackig sein), salzen, pfeffern, mit etwas Tomatenmark eindicken und passierte Tomaten dazugeben, bis eine cremige Sauce entsteht. Die gekochten Teigwaren unterrühren. ESSEN IST FERTIG!!!! Sind mal keine Teigwaren zur Hand, schmeckt das Pfandl auch gut mit Knoblauchbrot oder Baguette. P1170180

Schokotorte

Für die Geburtstagsfeier mit den Mädls sollte es eine Schokoladentorte sein. Weil – Schokolade geht immer – egal ob vor oder nach der Pizza ob vor oder nach dem Kino. Also wurde der Tisch nett dekoriert, eine wagenradgroße Pizza geordert (wo die bei den zierlichen Mädls hin verschwunden ist frag ich mich ja heute noch….), die Eltern ausquartiert und der Nachmittag mit Pizza, Schokotorte, Kino und Gekicher genossen. Schokotorte geht immer – egal welches Rezept – hier ein einfaches, schnelles, gutes, immer gelingendes für kleine, feine Feiern:

  • 150 g Zartbitterschokolade
  • 150 g weiche Butter
  • 150 g Feinkristallzucker
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 2 Eier (ganz)
  • 4 Dotter
  • 4 Eiklar (Schnee)
  • 150 g Mehl glatt
  • 15 g Kakaopulver
  • 1 gestr. TL Backpulver

Schokotorte weiterlesen

Käfertorte

Noch vor kurzem war unsere Große ein kleiner Windelrocker und schwupps – einmal nicht hingesehen und sie ist 15! Wie schnell doch die Zeit vergeht. Große Wünsche standen nicht an – eine Mädlsparty mit einer Schokotorte und zur Familien-Geburtstagsfeier ihre Lieblingstorte – Joghurttorte mit Marienkäfern….

Locker-leicht – genau richtig für einen Geburtstag im Sommer:

Für den Keksboden:

  • 200 g Kakaobutterkekse (gibts von Leibniz)
  • ca. 100 g Butter (flüssig)

Für die Creme:

  • 1/2 l Joghurt (3,6 %)
  • 2 Pkg Vanillezucker
  • 5 dag Staubzucker (Puderzucker)
  • 6 Blätter Gelantine
  • 2 cl Cointreau
  • 1/2 l Schlagobers (süße Sahne)

Erdbeeren für den Boden und die Käfer (ca. 1/2 kg)

Käfertorte weiterlesen

Schnittlauch-Laibchen

Die Hitze hat Österreich zur Zeit fest im Griff – mit Kochen hab ich da nicht viel am Hut – bei 30 Grad in den Räumen kann das sicher jeder verstehen.

Am Wochenende wird es hoffentlich besser – Teenagergeburtstag steht am Plan – da wird schon geblättert und überlegt und wieder verworfen und neu überlegt. Aber bis dahin schwitzen wir noch ein bisschen und die Küche bleibt entweder kalt oder „leicht“. Für alle, die doch schnell etwas Kochen möchten – hier ein ruck-zuck-Alltagsrezept:

Für 4 Laibchen:

  • 250 g Topfen (20%) …. (Quark)
  • 2 Eier
  • 4 EL Schnittlauch fein geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe (gepresst)
  • Salz und Pfeffer
  • 50 g Semmelbrösel (Paniermehl)
  • Öl zum Braten

Den Topfen aus der Packung nehmen und für ca. 1 Stunde in ein Küchentuch einwickeln (verliert Flüssigkeit). Danach mit den anderen Zutaten gut verrühren und etwa 15 Minuten ziehen lassen. Aus der Masse 4 gleich große Laibchen formen und bei geringer Hitze auf beiden Seiten schön goldbraun backen.

Mit frischen Blattsalaten servieren.