Archiv für den Monat Mai 2015

Rahmgugelhupf

P1160816

Unser Familien-Lieblings-ich-brauch-schnell-etwas-für-Gäste-Kuchen mit Gelinggarantie. Schmeckt und bleibt lange frisch!

Ich mache auch diesen Kuchen immer mit Butter – gelingt aber auch mit Margarine

Eine Gugelhupf- oder Kranzkuchenform mit Butter ausstreichen und mit Bröseln ausstreuen, Backrohr auf 180° C vorheizen

ZUTATEN:

  • 125 g weiche Butter
  • 250 g Staubzucker
  • 3 Dotter (3 Eiklar zu Schnee schlagen)
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Becher (= 250 g) Rahm (saure Sahne
  • 250 g Mehl (glatt oder Universal)
  • 1/2 Pkg. Backpulver

Die Butter mit Staubzucker und Vanillezucker schaumig rühren, Eidotter und danach den Sauerrahm gut unterrühren. Danach das mit Backpulver vermischte Mehl unterheben. Den Schnee von 3 Eiklar hebe ich immer per Hand unter – das macht den Kuchen extra fluffig!

Den Kuchen in die Form geben und 40-50 Minuten backen.

GUTES GELINGEN!

HOHE WAND

Die Hohe Wand ist rund  1.135 m hoch und ist Teil der Wiener Alpen im südlichen Niederösterreich (über die A2 in Höhe Bad Fischau/Wr. Neustadt). Über die Panorama Bergstraße (minimale Maut am Wochenende und Feiertagen) kann man ohne größere Anstrengungen innerhalb kurzer Zeit am Berg sein. Es gibt unendlich viele Angebote und für jeden ist etwas dabei – vom anspruchsvollen Klettersteig bis hin zu gemütlichen Wanderwegen die auch für Kinder geeignet sind (Streichelzoo und Tiergehege inklusive) . Besonders beeindruckend ist die Aussicht vor allem auf der Aussichtsterrasse „Skywalk Hohe Wand“ oder vom 18 m hohen Aussichtsturm. An schönen Tagen sieht man sogar bis zum Neusiedler See.

P1080816 P1080824 P1080826

Heidelbeer-Gugelhupf

Unübertroffen schnell gemacht, da es ein Becherkuchen ist. Schmeckt auch wirklich gut und wurde gerade eben erst (noch lauwarm) getestet:-) Schmeckt auch sehr gut, wenn man die Heidelbeeren gegen Äpfel austauscht

Zutaten:

  • 1 Becher Schlagobers (süße Sahne)
  • 1 Becher Kristallzucker
  • 4 Eier (ganz)
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 2 Becher Mehl (glatt)
  • 150 g Heidelbeeren (Blaubeeren)

Heidelbeer-Gugelhupf weiterlesen

PÖTZLEINSDORFER SCHLOSSPARK

Eigentlich wollten wir heute (wieder einmal) auf die Sophienalpe – oben angekommen und es hat (wieder einmal) geschüttet – also haben wir eine Alternative gesucht – ein Spaziergang im Grünen, mit Kinderwagen machbar und mit Wald und Wiese….. aus einem Bücherl haben wir den Tipp mit dem Schlosspark Pötzleinsdorf (18. Bezirk – die Straßenbahn 41 fährt direkt bis zu einem der Tore) und überraschenderweise ist dieser riesig, wunderschön und ruhig. Ausgedehnte Wiesen und Wälder erwartet man in einem Park nicht unbedingt. Auch beginnt der Rundweg am Spielplatz vorbei unerwartet steil – für kleinere Kinder unbedingt Kinderwagen mitnehmen. Hunde und Fahrräder sind im ganzen Park verboten!

P1160644 P1160647P1160648 P1160650

Pikante Buchteln

Dukatenbuchteln mit Vanillesauce oder Marmeladebuchteln hat jeder schon irgendwann einmal gegessen – in einem Kochbuch einer Schule bin ich auf eine interessante Variante gestoßen – sehr gut als kleine Vorspeise.

Als Beilagen empfohlen werden Champignonsauce oder kalte Kräuter-Rahm-Sauce

TEIG:

  • 250 g Mehl
  • 1/2 Würfel Germ (Hefe)
  • 1/8 l Milch (lauwarm)
  • 30 g Butter /Margarine
  • 10 g Kristallzucker
  • 1 Ei
  • Salz

FÜLLE:

  • 1 Eßlöffel Öl
  • 100 g Lauch
  • 100 g Zwiebeln
  • 40 g Hamburgerspeck
  • 150 g Faschiertes (Hackfleisch)
  • Salz, Majoran, Knoblauch, Senf, Pfeffer

Pikante Buchteln weiterlesen

ARABURG

P1060494

Ich liebe Burgen und Schlösser und die Geschichten dazu. Daher möchte ich mit Euch einen Ausflug zu einer schönen Burgruine in Niederösterreich machen:

Die Araburg bei Kaumberg im Triestingtal ist die höchst gelegene Burgruine Niederösterreichs.

Von Kaumberg kann man eine gemütliche Wanderung (je nach Geschwindigkeit, Weg und Pausen rd. 2 bis 3 Stunden hin/retour) zur Ruine unternehmen. Der Weg ist recht gut gekennzeichnet. Eine Wanderkarte ist aber immer empfehlenswert. Wunderschöne Landschaft und eine tolle Aussicht von der Burg belohnen den Besucher.

Mit kleinen Kindern würde ich empfehlen bis zum Parkplatz der Burg zu fahren – danach ist es nur noch ein kurzer (aber steiler) Aufstieg zur Burg. Die Wanderung von Kaumberg ist für Kleinkinder doch zu lang. Ich würde ab Kaumberg erst mit Kindern ab ca. 5-6 Jahren gehen – das ist aber meine ganz persönliche Meinung und kommt vor allem auch auf die Gewohnheiten und Ausdauer des Kindes an.

In der Ruine selbst gibt es ein Stüberl (Montag/Dienstag Ruhetag – außer Feiertag! Stand 2015) – in Kaumberg selbst gibt es auch einige nette Gaststätten

Germteigkipferl mit Marmelade (Hefeteig)

Wunderbar flaumiger Germteig gefüllt mit selbst gemachter Marillenmarmelade – ich brauche nicht zu erwähnen, dass diese ratzfatz weg waren:-) Ich hatte immer Respekt davor Germteig zu machen – einfach versuchen – funktioniert tadellos.

Für den Teig:

  • 500 g Mehl
  • 250 ml lauwarme Milch
  • 1 Würfel frische Germ (Hefe) 42 g
  • 75 g Kristallzucker
  • 50 g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz

Germteigkipferl mit Marmelade (Hefeteig) weiterlesen

LAINZER TIERGARTEN

P1020162                                           P1020145

Vielleicht rümpfen jetzt einige die Nase, weil der Lainzer Tiergarten nicht wirklich ein „besonderes“ Ausflugsziel ist – dennoch ist des Kaisers ehemaliges Jagdgebiet immer einen Besuch wert!

Für einen schnellen Spaziergang, eine Laufrunde oder eine Wanderung mit Kindern zwischendurch einfach genial. Durch die Weitläufigkeit wird einem auch nicht langweilig. Für Kinder gibt es mehrere Spielplätze sowie einen Natur- und Waldlehrpfad – und im Wald gibt es sowieso immer etwas zu entdecken!

Im „Schloss der Träume“, der Hermesvilla gibt es auch immer wieder interessante Ausstellungen – ein Blick auf die Homepage der Hermesvilla lohnt sich – vom Picknick im Lainzer Tiergarten bis zum Candlelightdinner gibt es nette Angebote.