Schlagwort-Archive: Pudding

Joghurt-Apfel-Torte

Diese Torte habe ich auch schon vor längerer Zeit gebacken. Ich liebe alles, was mit Äpfel gekocht und gebacken wird. Diese Torte habe ich  bisher noch nie gemacht und sie war auch für einen besonderen Anlass. Hat uns sehr gut geschmeckt. Probieren lohnt sich auf alle Fälle. Ist nicht so aufwendig, wie es scheint;-)

Für den Teig:

  • 3 Eier
  • 100 g Feinkristallzucker
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 90 g glattes Mehl
  • 1 KL Backpulver
  • 1 Pkg Vanillepuddingpulver
  • 70 g Amarettinibrösel

Fülle 1:

  • 400 g geschälte, entkernte und würfelig geschnittene Äpfel
  • 70 g Zucker
  • 1/8 l Apfelsaft
  • Schale einer Bio-Zitrone (abgerieben)
  • 1 Pkg Vanillepuddingpulver
  • 5 Blatt Gelantine

Fülle 2:

  • 250 g Joghurt
  • 80 g Staubzucker
  • 5 Blatt Gelantine
  • 1/8 l geschlagenes Obers

Zum Bestreichen:

  • 1/8 l Apfelsaft
  • 1 EL Zucker
  • 1/2 Pkg Tortengelee klar

Joghurt-Apfel-Torte weiterlesen

Werbeanzeigen

Schokoladen-Vanillejoghurttorte

20171021_174139_Richtone(HDR)

 

Wenn man Vanillepudding und Brownies mag, ist man mit dieser Torte sicher glücklich. Der Boden schön schokoladig und oben drauf Vanillecreme. Die Kinder waren begeistert.

Das Rezept habe ich im Buch „Backen mit Topfen & Joghurt“ – Weltbild Verlag gefunden.

Zutaten für eine 26er Springform:

Für den Teig:

  • 125 g Butter
  • 125 g brauner Zucker
  • 3 Eier
  • 40 g Mehl
  • 1 EL Kakaopulver
  • 60 g Mandeln, fein getrieben
  • 100 g Bitterschokolade, gerieben

Für den Guss:

  • 2 Pkg Vanillepuddingpulver
  • ¼ l Milch
  • 250 g Schlagobers (Sahne)
  • 500 g Joghurt (3,6%)
  • 1 Ei
  • 3 Eidotter
  • 125 g Feinkristallzucker

Für die Teig die weiche Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Eier trennen, Klar zu steifem Schnee schlagen – die Dotter nacheinander in den Butterabtrieb rühren. Mehl, Kakao, Schokolade und Mandeln mischen und abwechselnd mit dem Schnee unter die Masse heben. Den Teig in eine befettete Springform füllen und glatt streichen.

Für die Fülle alle Zutaten gut miteinander verrühren bis die Mischung ganz glatt ist. Vorsichtig auf den Tortenboden geben (sehr flüssig). Im vorgeheizten Rohr bei 180 bis 200 Grad etwa 50 Minuten backen.

In der Form gut abkühlen lassen und dann erst aus der Form lösen.

Braune Raffaello-Schnitten

P1190547

Meine Sammelleidenschaft was Rezepte betrifft besteht schon sehr lange – irgendwann habe ich – dem Beispiel meiner Oma/Mama folgend – Backrezepte in einem Buch aufzuschreiben. Mittlerweile ist ein Buch vollgeschrieben – mit Notizen vollgepackt und stilecht mit Fettflecken verziert. Inzwischen stecken in dem Buch auch Unmengen an Zettel, Zeitungsschnipsel, Post-its etc.

Genauso ein Rezept ist mir am Wochenende in die Finger gekommen – ausgeschnitten aus einer Tageszeitung und immer wieder überblättert hat es am Wochenende eine Chance bekommen. Einfach, schnell, lecker und so schnell gegessen und verputzt, dass ich fast vergessen hätte, ein Foto zu machen:

Zutaten für den Boden:

  • 5 Eier (ganz)
  • 200 g Mehl
  • 250 g Zucker
  • ½ Pkg. Backpulver
  • 1/8 l Öl
  • 1/8 l Wasser
  • 3 EL Kakao

für den Belag:

  • Marmelade, Kokosette
  • 3 Becher (je 200g) „Dany Sahne Schoko“
  • 2 Becher Schlagobers (Sahne)

Eier mit Zucker schaumig rühren, Öl und Wasser abwechselnd mit den versiebten „trockenen“ Zutaten unterrühren. Backblech befetten und bemehlen oder mit Backpapier auslegen und die Masse auf das Blech streichen – im vorgeheizten Rohr bei 160º ca. 30 Minuten backen. Erkalten lassen und mit Marmelade bestreichen. Schlagobers steif schlagen und den Schokopudding mit einem Schneebesen unterrühren. Creme auf den Kuchen streichen und mit Kokosette bestreuen. Schmeckt noch besser, wenn er eine Nacht im Kühlschrank durchziehen kann.

Gutes Gelingen!

Kokostaler

Mein letztes Weihnachtsrezept für dieses Jahr mit allem, was mir schmeckt – Kokos und Vanillepudding – die perfekte Kombination…

Rezeptquelle: „Koch&Back Nr. 9/14“

Zutaten für ca. 85 Stück:

Mürbteig:

  • 200 g zimmerwarme Butter
  • 100 g Kristallzucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 200 g Mehl (glatt)
  • 40 g Kartoffelstärkemehl
  • 1 Dotter

Creme:

  • ¼ l Milch
  • 1 Pkg. Vanillepuddingpulver
  • 120 g Kristallzucker (ich hab allerdings nur 100 g verwendet – reicht auch)
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 130 g zimmerwarme Butter

zusätzlich: 150 g Ribisel- ODER Himbeermarmelade

für die Glasur: 200 g Kochschokolade und 20 g Kokosfett oder fertige Schokoglasur, 70 g Kokosflocken

Teig: Butter mit Zucker schaumig rühren und danach mit den übrigen Zutaten zu einem glatten Teig verkneten, in Folie wickeln und mindestens eine Stunde kalt stellen. Danach dünn ausrollen mit einem runden Ausstecher (3 cm Ø) die Kekse ausstechen und bei 180° C (Ober- und Unterhitze) etwa 90 Minuten hellbraun backen und auskühlen lassen.

Für die Creme 1/16 der Milch mit dem Puddingpulver glatt rühren. Restliche Milch mit Zucker und Vanillezucker aufkochen und den Pudding nach Anleitung auf der Packung zubereiten. Auskühlen lassen (dabei öfter rühren). Die Butter schaumig rühren und den Pudding unterrühren. Creme in einen Spritzsack füllen und auf die Hälfte der Kekse einen Tupfen Pudding geben. Die anderen Hälften mit Marmelade bestreichen und die beiden Teile zusammensetzen (die Marmelade auf den Pudding). Danach kalt stellen (über Nacht). Den Deckel der Kekse mit Schokoladeglasur überziehen – etwas antrocknen lassen und dick mit Kokosflocken bestreuen. – Kühl und trocken lagern

Wenn ihr die Kekse im Kühlschrank lagert, rechtzeitig vorm Essen rausgeben, sonst schmecken sie nicht so gut.

P1190192

P1190200

Lambada-Schnitten

Mit Lambada als Tanz kann ich zwar nicht viel anfangen, aber der Kuchen schmeckt überraschend gut:-) – Lässt sich gut vorbereiten und kommt ohne Butter und Gelantine aus!

TEIG:

  • 4 Eier (trennen)
  • 20 dag Kristallzucker
  • 20 dag Mehl
  • 1 Messerspitze Backpulver

CREME:

  • 1 Liter Orangensaft (ohne Fruchtfleisch!)
  • 2 Pkg Vanillepuddingpulver
  • 10 dag Zucker
  • 1 Becher Schlagobers (süße Sahne)
  • (Schokoraspeln zum Bestreuen)

Lambada-Schnitten weiterlesen