Schlagwort-Archive: Sahne

Schokoladen-Vanillejoghurttorte

20171021_174139_Richtone(HDR)

 

Wenn man Vanillepudding und Brownies mag, ist man mit dieser Torte sicher glücklich. Der Boden schön schokoladig und oben drauf Vanillecreme. Die Kinder waren begeistert.

Das Rezept habe ich im Buch „Backen mit Topfen & Joghurt“ – Weltbild Verlag gefunden.

Zutaten für eine 26er Springform:

Für den Teig:

  • 125 g Butter
  • 125 g brauner Zucker
  • 3 Eier
  • 40 g Mehl
  • 1 EL Kakaopulver
  • 60 g Mandeln, fein getrieben
  • 100 g Bitterschokolade, gerieben

Für den Guss:

  • 2 Pkg Vanillepuddingpulver
  • ¼ l Milch
  • 250 g Schlagobers (Sahne)
  • 500 g Joghurt (3,6%)
  • 1 Ei
  • 3 Eidotter
  • 125 g Feinkristallzucker

Für die Teig die weiche Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Eier trennen, Klar zu steifem Schnee schlagen – die Dotter nacheinander in den Butterabtrieb rühren. Mehl, Kakao, Schokolade und Mandeln mischen und abwechselnd mit dem Schnee unter die Masse heben. Den Teig in eine befettete Springform füllen und glatt streichen.

Für die Fülle alle Zutaten gut miteinander verrühren bis die Mischung ganz glatt ist. Vorsichtig auf den Tortenboden geben (sehr flüssig). Im vorgeheizten Rohr bei 180 bis 200 Grad etwa 50 Minuten backen.

In der Form gut abkühlen lassen und dann erst aus der Form lösen.

Advertisements

Tagliatelle mit Erbsen

20170925_175449

Dieses schnelle Gericht hab ich in einem vegetarischen Kochbuch meines Bruders entdeckt und nachgekocht – schmeckt wirklich prima – ich hab es leicht abgewandelt und anstatt Obers Rama Cremefine zum Kochen genommen.

Zutaten für 2-3 Portionen

  • 20 g Butter
  • 250 g Erbsen (TK)
  • 200 g Obers (Sahne)
  • 250 g Tagliatelle
  • 30 g geriebenen Parmesan
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Prise Muskatnuss gerieben

Butter in einem Topf zerlassen und die Erbsen 2 bis 3 Minuten bei schwacher Hitze garen. Obers zugeben, aufkochen, ein paar Minuten köcheln und leicht andicken lassen vom Herd nehmen, Parmesan unterrühren und kräftig würzen. In der Zwischenzeit die Teigwaren nach Packungsanleitung al dente kochen. Die Nudeln abgießen und mit dem Obers-Erbsen-Gemisch vermengen.

Mit Parmesan bestreut servieren.

Schweizer Schnitzel

P1210295

Gerade jetzt im Frühling sind wir viel und gerne unterwegs. Da muss es auch am Wochenende schnell gehen. Trotzdem sollte das Essen frisch sein und allen schmecken. Ein sehr gutes und einfaches Rezept (= mit Kindern kochen) habe ich aus einem „Hausfrauen-Kochbuch“ ausgegraben. Diesmal „Altes und Neues aus Pillichsdorfer Küchen“.

Zutaten:

  • 4 Schnitzel (Schwein oder Pute)
  • ca 100 g Gouda (gerieben)
  • ¼ l Schlagobers (Sahne)
  • Salz, Pfeffer

Schnitzel (wenn nötig) klopfen, salzen und pfeffern und in eine kleine Auflaufform legen (die Schnitzel sollten gut hineinpassen). Mit dem geriebenen Käse bestreuen und mit Obers übergießen. Bei 200° C im Rohr ca. 1 Stunde überbacken (bis der Käse schön braun ist). Schon fertig

In der Zwischenzeit kann man den Salat vorbereiten. Sehr gut schmecken Brat- oder Petersilienkartoffeln dazu.

Welchen Ausflug wir gemacht haben, zeige ich Euch im nächsten Beitrag:-)

P1210294

Herzchen Torte

20170312_140342

Vor ein paar Tagen hatte ich Geburtstag und meine Tochter hat sich einiges überlegt. Unter anderem hat sie mir eine kleine, feine Torte gebacken. Da ich Bananenschnitten liebe, hat sie dieses Rezept ausgewählt.

Aus zwei Gründen ist mir dieses Törtchen einen Gastbeitrag wert – erstens habe ich mich unheimlich über dieses süße Geschenk gefreut und möchte Euch das Ergebnis zeigen und zweitens ist sie ideal für alle Backanfänger und schnell gemacht.

Rezeptquelle: „Dr. Oetker Kleine Kuchen und Torten“

Zutaten für eine kleine 18er Tortenform

Teig:

  • 1 Ei
  • 1 EL heißes Wasser
  • 50 g Feinkristallzucker
  • 50 g Mehl
  • 1 MSP Backpulver

Belag:

  • etwas Marillen- oder Himbeermarmelade
  • 1 Banane
  • etwas Zitronensaft (für die Banane)
  • 250 g Schlagobers
  • 1 Pkg Sahnesteif
  • 2 Pkg Vanillezucker

etwas flüssige Schokolade und Schokoherzen zum Verzieren (im Originalrezept ist die Torte komplett mit Schokolade überzogen – meiner Meinung nach wäre das dann doch zu süß – so wie sie war, war es optimal)

Backform vorbereiten, Backrohr auf 180º C (Ober-Unterhitze) vorheizen.

Ei und Wasser mit dem Zucker schaumig schlagen. Mehl mit Backpulver mischen und unter die Eimasse heben. Den Teig in die Form füllen und hell backen (ca. 15-20 Minuten). Den fertigen Boden aus der Form lösen, ganz auskühlen lassen. In der Zwischenzeit Obers mit Sahnesteif und Vanillezucker aufschlagen und kühl stellen. Die Torte dünn mit Marmelade bestreichen und Mit in Scheiben geschnittenen und Zitronensaft beträufelten Bananen belegen. Obers auf die Bananen verteilen und die Torte beliebig mit Schokolade verzieren.

Katzenzungentorte

20150315_144022

Ich hab den besten Papa der Welt – und der hat heute Geburtstag:-) – Happy Birthday, Papa Bär

Diese Torte schmeckt wirklich gut – sie ist aber schon sehr „mächtig“ – also sicher eine Wintertorte – aber es ist ja noch kalt;-)

Zutaten für 12-14 Stück (26er Springform)

Für den Biskuit: 

  • 3 Eier
  • 125 g Feinkristallzucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 75 g Mehl
  • 75 g Speisestärke
  • 2 gestr. TL Backpulver

Für die Creme:

  • Saft von 1 Orange
  • 50 g Zucker
  • 4 cl Orangenlikör (wenn Kinder mitessen, kann man ihn weglassen)
  • 8 Blatt weiße Gelantine
  • 400 g Naturjoghurt
  • 600 ml Schlagobers (Sahne)
  • 2 TL Kakaopulver

Außerdem:

  • 200 ml Schlagobers (Sahne)
  • 1 Pkg. Sahnesteif
  • 50 g geraspelte, weiße Kuvertüre
  • 25 Stk. Katzenzungen
  • 12-15 Himbeeren (oder Physalis) zum Verzieren

Für das Biskuit Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen, Mehl, Stärkemehl und Backpulver unterheben. Eine Springform (26er Ring) befetten und die Biskuitmasse 30 min backen (Backrohr auf 180º C vorheizen).

Den fertig gebackenen Boden (auskühlen lassen) einmal waagrecht durchschneiden. Einen Teil auf eine Platte legen und mit einem Tortenring umschließen.

Für die Creme den Orangensaft mit dem Zucker erwärmen. Den Orangenlikör dazugeben, die gewässerte und ausgedrückte Gelantine darin auflösen, vom Herd nehmen und erkalten lassen. Kurz vor dem Festwerden Joghurt unterrühren. Obers steif schlagen und unterheben. Die Hälfte der Creme auf dem Tortenboden glatt streichen. Kakaopulver darübersieben. Die restliche Creme vorsichtig darauf verteilen und glattstreichen. Den zweiten Biskuitboden drauflegen und im Kühlschrank fest werden lassen (über Nacht). Den Tortenring entfernen. Obers mit Sahnesteif aufschlagen. Die Torte rundum dünn damit bestreichen. Die geraspelte Schokolade über die Torte streuen. Mit Katzenzungen, Oberstupfen und Himbeeren (oder Physalis) verzieren.

20150315_143120 20150315_143143

Tagliatelle mit Spinat-Obers-Sauce

Ist der Papa nicht zu Haus gibt es bei uns Spinat 🙂 – unsere Große liebt Spinat genauso sehr wie ich und heute hat es ihr auch sehr gut geschmeckt….. Die Kleine ist noch nicht ganz so überzeugt 😉

Wieder einmal aus der Rubrik Alltagsgerichte – schnell und SEHR gut!

Zutaten – für 4

  • 400 g Tagliatelle oder andere breite Nudeln
  • 500 g junger Blattspinat (oder TK-Spinat)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Butter
  • Salz, Pfeffer, 1 Prise Muskatnuss gemahlen
  • 200 g Obers (hier etwas kalorienreduzierter Rama-Cremefine hat super geklappt!)
  • 50 g geriebener Parmesan
  • einige Spritzer Zitronensaft

Entweder frischen Spinat gut putzen oder Tiefkühlware auftauen lassen.

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Butter in einem flachen Topf schmelzen und die Zwiebel und Knoblauch darin glasig werden lassen – den Spinat dazugeben und so lange dünsten, bis die Blätter zusammenfallen oder (bei TK-Spinat) die Flüssigkeit verdampft ist. Mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen. Das Obers (Sahne) zugießen und die Sauce sämig einkochen lassen.

In der Zwischenzeit die Nudeln nach Packungsanleitung in reichlich Salzwasser bissfest kochen. Abgießen und abtropfen lassen.

Den Parmesan zur Sauce rühren, Mit Zitrone abschmecken (vorsichtig, dass es nicht zu viel wird!). Die Nudeln zur Sauce geben und gründlich vermischen – sofort servieren!

Gutes Gelingen!

P1180829

Himbeer Cupcakes

Ich liebe Muffins – sie sind klein und fein und unkompliziert. Meine Teenagertochter ist ganz hingerissen von Cupcakes. In einem Backbuch-Serie, die ihr gehört gibt es auch ein Büchl mit Cupcakes. Himbeeren kann ich schwer widerstehen also war auch das Rezept schnell gefunden – viel Spaßt beim Backen und gutes Gelingen:-)

Backrohr auf 180º C vorheizen

ZUTATEN:

Für den Teig:

  • 200 g Mehl
  • 40 g gemahlene Mandeln
  • 1 1/2 gestr. TL Backpulver
  • eine Prise Salz
  • 80 g Kristallzucker
  • 100 g weiche Butter (zerlassen)
  • 250 g Joghurt
  • 2 Eier
  • 150 g TK-Himbeeren
  • 2 TL Speisestärke

Für das Topping:

  • 500 g Schlagobers
  • 2 Pkg Sahnesteif
  • 6 EL Himbeersirup

Himbeer Cupcakes weiterlesen