Schlagwort-Archive: Torte

Katzenzungentorte

20150315_144022

Ich hab den besten Papa der Welt – und der hat heute Geburtstag:-) – Happy Birthday, Papa Bär

Diese Torte schmeckt wirklich gut – sie ist aber schon sehr „mächtig“ – also sicher eine Wintertorte – aber es ist ja noch kalt;-)

Zutaten für 12-14 Stück (26er Springform)

Für den Biskuit: 

  • 3 Eier
  • 125 g Feinkristallzucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 75 g Mehl
  • 75 g Speisestärke
  • 2 gestr. TL Backpulver

Für die Creme:

  • Saft von 1 Orange
  • 50 g Zucker
  • 4 cl Orangenlikör (wenn Kinder mitessen, kann man ihn weglassen)
  • 8 Blatt weiße Gelantine
  • 400 g Naturjoghurt
  • 600 ml Schlagobers (Sahne)
  • 2 TL Kakaopulver

Außerdem:

  • 200 ml Schlagobers (Sahne)
  • 1 Pkg. Sahnesteif
  • 50 g geraspelte, weiße Kuvertüre
  • 25 Stk. Katzenzungen
  • 12-15 Himbeeren (oder Physalis) zum Verzieren

Für das Biskuit Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen, Mehl, Stärkemehl und Backpulver unterheben. Eine Springform (26er Ring) befetten und die Biskuitmasse 30 min backen (Backrohr auf 180º C vorheizen).

Den fertig gebackenen Boden (auskühlen lassen) einmal waagrecht durchschneiden. Einen Teil auf eine Platte legen und mit einem Tortenring umschließen.

Für die Creme den Orangensaft mit dem Zucker erwärmen. Den Orangenlikör dazugeben, die gewässerte und ausgedrückte Gelantine darin auflösen, vom Herd nehmen und erkalten lassen. Kurz vor dem Festwerden Joghurt unterrühren. Obers steif schlagen und unterheben. Die Hälfte der Creme auf dem Tortenboden glatt streichen. Kakaopulver darübersieben. Die restliche Creme vorsichtig darauf verteilen und glattstreichen. Den zweiten Biskuitboden drauflegen und im Kühlschrank fest werden lassen (über Nacht). Den Tortenring entfernen. Obers mit Sahnesteif aufschlagen. Die Torte rundum dünn damit bestreichen. Die geraspelte Schokolade über die Torte streuen. Mit Katzenzungen, Oberstupfen und Himbeeren (oder Physalis) verzieren.

20150315_143120 20150315_143143

Werbeanzeigen

Apfel-Käsekuchen mit Streusel

P1190287

Wenn irgendwo „Apfelkuchen“ draufsteht, kann ich sehr schwer widerstehen und muss ihn unbedingt ausprobieren – dieses Rezept habe ich in einem kleinen Heft entdeckt, dass bei uns immer beim Obst und Gemüse bei Hofer (Aldi) aufliegt (Obst&Gemüse des Monats – in diesem Fall „Äpfel“)

Zutaten:

3 süß-säuerliche Äpfel

Für den Boden:

  • 3 Eier (getrennt)
  • 50 g Zucker
  • 100 g weiche Butter
  • 125 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 5 EL Milch

Für die Creme:

  • 200 g Crème fraiche natur
  • 500 g Frischkäse natur (65% Fett)
  • 3 Eier
  • 50 g Zucker
  • 40 g Speisestärke

Für die Streusel:

  • 75 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 2 Pkg. Vanillezucker
  • 175 g Mehl
  • 1 Ei

Apfel-Käsekuchen mit Streusel weiterlesen

Topfentorte

Gewünscht von meinem Schatz zum Geburtstag – hat allen geschmeckt und auch unser kleines Mädchen ist eifrigst dabei gewesen – mit Mama Mixer halten und „saubermachen“ 😉

P1180704

Das Rezept für die Fülle habe ich von der Patentante unserer Jüngsten – „Bante Susi“;-) – ich mag es sehr gern, weil es fruchtig, frisch und luftig ist.

Gutes Gelingen und viel Spaß!

Torte:

  • 6 Eier (trennen)
  • 24 dag Feinkristallzucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 6 EL warmes Wasser
  • 20 dag Mehl
  • 2 TL Backpulver

Eier trennen – Eiklar zu festem Schnee schlagen. Dotter mit Zucker, Vanillezucker und Wasser so lange rühren bis der Zucker sich aufgelöst hat und die Masse ganz hell wird (in dieser Phase könnt ich den Teig schon so essen….)

Danach Mehl vorsichtig unterziehen und den Eischnee mit der Hand unterheben. Die Masse in eine befettete Tortenform gießen (hier: 26er Ring) und im vorgeheizten Rohr bei 180° C goldbraun backen.

P1180705

Fülle:

  • 2 Dotter
  • 15 dag Staubzucker
  • 50 dag Magertopfen
  • Saft von 3 Orangen
  • Saft von 2 Zitronen
  • 5-6 Blätter Gelantine
  • 2 Eiklar (steif geschlagen)
  • 1/8 l Obers (süße Sahne) geschlagen

Dotter mit Zucker aufschlagen, Topfen und Orangen-Zitronensaft unterrühren (vom Saft ein paar Löffel für die Gelantine zurückbehalten!). Gelantine in kaltem Wasser einlegen, gut ausdrücken und im zurückbehaltenen Saft (etwas erhitzen) auflösen. Ein paar Löffel der Topfenmasse gut unterrühren und danach die Gelantine zügig unter die Topfenmasse rühren (so klumpt das ganze mit Sicherheit nicht). Danach den steif geschlagenen Schnee und Obers unterheben.

Torte 1x waagrecht durchschneiden. Den unteren Teil wieder in den Tortenring stellen (eine Manschette innen um den Ring legen – ich mach das immer mit Backpapier – zählt nicht zu meinen Lieblingsaufgaben…). Die Creme auf der Torte verteilen und ca. 2 Stunden im Kühlschrank etwas fest werden lassen. Danach den Deckel draufgeben. Am besten über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen. Mit Staubzucker (Puderzucker) bestreuen und auf der Zunge zergehen lassen.

P1180729

Geburtstagstorte

Happy Birthday, kleine Maus! Unsere Kleine wird groß – immerhin ist sie seit fast einer Woche 3 Jahre alt:-)

Ich bin ja leider nicht gerade der große Tortendekorateur – aber wichtig ist, geschmeckt hat sie wunderbar und unsere Prinzessin war glücklich.

Hier das Rezept – auch als Kuchen zu verwenden (schmeckt noch besser, wenn sie einen Tag durchziehen kann!)

Für einen 26er Ring (Backrohr auf 180° C vorheizen)

P1180483

  • 1 Becher Rahm (saure Sahne)
  • 1 Becher Feinkristallzucker
  • 1 Becher Mandeln fein gemahlen
  • 2 Esslöffel Kakao
  • 1/2 Becher Pflanzenöl
  • 3 Eier (Schnee)
  • 1 Becher Mehl
  • 1 Pkg Backpulver

1 Becher = 250 ml

Eier trennen – Schnee schlagen (muss nicht unbedingt sein – ich mach es aber immer, da der Kuchen einfach fluffiger wird)

Dotter mit Zucker gut verrühren, Öl und Rahm dazurühren. Danach alle „festen“ Zutaten gut unterrühren. Zum Schluss den Schnee gut unterheben.

P1180485 P1180484

Ich habe hier noch Schokotropfen untergehoben – so wird sie noch schokoladiger – ca. 45 Minuten goldbraun backen, waagrecht in 2 Teile schneiden (ich ziehe rund um die Torte eine schmale Schnittstelle und lege einen Zwirn oder dünnen Faden rund um die Schnittstelle – den Faden überkreuzen und durchziehen – damit bekommt man eine exakte und gerade Schnitstelle. Gefüllt habe ich sie diesmal ganz einfach mit selbst gemachter Marillenmarmelade.

P1180486  P1180489

P1180514 P1180490

SCHOKOTORTE MIT HIMBEERCREME

Diesmal eine kurze Anleitung:20150829_145644

Das Rezept der Torte findet ihr in einem früheren Beitrag – die Geburtstagstorte meiner Großen (Rezept „Schokotorte“)

Eine liebe Freundin hat mich um die Torte für einen Geburtstag gebeten – anstatt einer „normalen“ Schokotorte habe ich diese mit einer sehr guten, frischen Himbeercreme gefüllt. Hier die Zutaten:

P1180270 P1180271

Himbeercreme für 1 Torte (26er Ring)

  • 300 g Himbeeren
  • 1/8 l Obers
  • 6 Blatt Gelantine
  • 1/4 l Joghurt
  • 6 dag Staubzucker

Torte in der Mitte durchschneiden. Den unteren Teil in die Springform stellen und mit Papier einen Ring um die Torte legen. Obers steif schlagen und kühl stellen. Himbeeren mit dem Stabmixer zerkleinern und durch ein grobes Sieb streichen – sonst hat man Creme mit Biss – die Gelantine in kaltem Wasser einweichen. Joghurt mit Staubzucker und Himbeeren verrühren. 4 Löffel erwärmen und die Gelantine darin auflösen. Danach unter die Masse rühren. Zum Schluss Obers unterheben und auf der Torte verteilen – ca. 1 Stunde kalt stellen – danach den oberen Teil der Torte vorsichtig darauf legen (leider hab ich vor lauter „hoffentlich hält das jetzt“ vergessen, ein Foto zu machen). Die Torte ca. 4 Stunden kühlen. Mit Schokolade überziehen und beliebig verzieren (ich habe hier fertige „Zebra-Röllchen“ verwendet – gibt’s von Dr. Oetker

Ribisel-Tarte

Nach wunderbaren 2 Wochen auf Kefalonia ist die Sehnsucht nach „daheim“ doch schon wieder da gewesen. Nach dem Duft von Regen (HAHAHA bei 38 Grad in Wien), dem Gefühl im eigenen Bett zu liegen und dem Geschmack von Kürbiskernöl. Die steirische Seele meines Mannes und mein südburgenländisches Seelchen (bzw. unsere Mägen) haben sich dann auch gleich mal einen Steirischen Backhendl-Salat gegönnt – aber warum schreib ich über Hendl und Kernöl und Salat, wenn ich eigentlich von den wunderbar schönen, roten, übervollen Ribiselstauden im Mamas Garten erzählen möchte – ich geb es zu – den Kuchen hab ich schon vor unserem Urlaub gebacken – ich hatte nur leider keine Zeit mehr, das Rezept mit Euch zu teilen.

P1170333

Hier vereint sich ein knackiger Mürbteig Boden mit einer süßen Fülle aus Topfen und dem säuerlichen Geschmack der Beeren – ein Geschmackserlebnis der Sonderklasse – viel Vergnügen;-)

Ribisel-Tarte weiterlesen

Schokotorte

Für die Geburtstagsfeier mit den Mädls sollte es eine Schokoladentorte sein. Weil – Schokolade geht immer – egal ob vor oder nach der Pizza ob vor oder nach dem Kino. Also wurde der Tisch nett dekoriert, eine wagenradgroße Pizza geordert (wo die bei den zierlichen Mädls hin verschwunden ist frag ich mich ja heute noch….), die Eltern ausquartiert und der Nachmittag mit Pizza, Schokotorte, Kino und Gekicher genossen. Schokotorte geht immer – egal welches Rezept – hier ein einfaches, schnelles, gutes, immer gelingendes für kleine, feine Feiern:

  • 150 g Zartbitterschokolade
  • 150 g weiche Butter
  • 150 g Feinkristallzucker
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 2 Eier (ganz)
  • 4 Dotter
  • 4 Eiklar (Schnee)
  • 150 g Mehl glatt
  • 15 g Kakaopulver
  • 1 gestr. TL Backpulver

Schokotorte weiterlesen

Käfertorte

Noch vor kurzem war unsere Große ein kleiner Windelrocker und schwupps – einmal nicht hingesehen und sie ist 15! Wie schnell doch die Zeit vergeht. Große Wünsche standen nicht an – eine Mädlsparty mit einer Schokotorte und zur Familien-Geburtstagsfeier ihre Lieblingstorte – Joghurttorte mit Marienkäfern….

Locker-leicht – genau richtig für einen Geburtstag im Sommer:

Für den Keksboden:

  • 200 g Kakaobutterkekse (gibts von Leibniz)
  • ca. 100 g Butter (flüssig)

Für die Creme:

  • 1/2 l Joghurt (3,6 %)
  • 2 Pkg Vanillezucker
  • 5 dag Staubzucker (Puderzucker)
  • 6 Blätter Gelantine
  • 2 cl Cointreau
  • 1/2 l Schlagobers (süße Sahne)

Erdbeeren für den Boden und die Käfer (ca. 1/2 kg)

Käfertorte weiterlesen