Schlagwort-Archive: Spielplatz

Donaupark – Wien

P1190628

Nachdem ein langes Wochenende vor uns liegt und für all die, die nicht wegfahren, nicht frei haben oder einfach nur so – wie wäre es mit einem kleinen Spaziergang im Donaupark? Auch ohne Kinder sehr nett – für Kinder ein Paradies. Es gibt große Spielplätze für jedes Alter, einen Wasserspielplatz, viel Platz zum Radfahren, Rollerfahren oder Enten füttern. Wer möchte kann mit einer Schmalspurbahn eine rd. 3,5 km lange Rundfahrt durch den Park machen.

Der Park liegt nahe der Alten Donau im 22. Wiener Gemeindebezirk und ist ca. 800.000 m² groß und wurde im Zuge einer internationalen Gartenschau im Jahr 1964 gemeinsam mit dem Donauturm eröffnet. Neben den vielfältigen Möglichkeiten (inkl. öffentlicher Tennisplätze, Skaterparks und den bereits erwähnten Spielplätzen) werden im Sommer vom Kulturverein Donaustadt Gratiskonzerte veranstaltet.

Übrigens – das Chinarestaurant Sichuan (an der Arbeiterstrandbadstraße) neben dem Park können wir auf jeden Fall empfehlen. Schöner chinesischer Garten – gutes Essen, sehr netter Service

 

Werbeanzeigen

WILDPARK ERNSTBRUNN

Im Moment hat uns (schon wieder) eine Hitzewelle fest im Griff. Heute waren wir schwimmen. Gestern haben wir mit unserer Kleinen einen spannenden Ausflug gemacht. Rund 40 km nördlich von Wien im Waldviertel – genauer dem Naturpark Leiser Berge – liegt der Wildpark Ernstbrunn. Sicher zu jeder Jahreszeit ein Hit – auch an heißen Tagen, da der Großteil des Weges durch den Wald führt. Was mir auch sehr gut gefällt – der Park legt sehr großen Wert auf artgerechte Haltung. Die ganze Anlage ist 40 ha groß und die Tiere haben sehr viel Platz.

Für die kleine Maus war schon am Eingang viel zu sehen – Esel, Gämsen, Ziegen, Hasen, Hängebauchschweine (die Kleinen waren soooo herzig)

P1180274P1180276

P1180284

Im Park eingebettet ist auch das „Wolf Science Center“ – eine Führung ist sicher sehr interessant – mit der Maus aber zu anstrengend, da sie das ganze noch nicht versteht und natürlich auch Hummeln im Hintern hat – eine Stunde oder länger langsam dahinschlendern und jemanden zuhören, der über Wölfe redet – nöööö (leider haben sich diese wunderschönen Tiere zum Großteil hinter den Bäumen verschanzt – ein herzeigbares Foto war leider nicht möglich)

Der Hit für Minimaus war auf jeden Fall das Freigehege. Wir waren schon recht früh dort und nachdem noch wenige Leute unterwegs waren, hatten die Rehe auch noch Hunger:-) – Witzig war auf jeden Fall als wir in der „Hexenküche“ auf einen kleinen Imbiss eingekehrt sind – da drehst du dich um und auf einmal steht ein Reh neben dir. Futtersäckchen gibt es zu einem fairen Preis am Eingang und auch bei der Hexenküche zu kaufen.

P1180304P1180296

P1180285P1180299

P1180306 P1180330

Abgerundet wird das ganze durch Spielplätze, viele Picknickplätze (Tische, Bänke) und einen wunderschönen Eichenwald.

P1180340 P1180341

PÖTZLEINSDORFER SCHLOSSPARK

Eigentlich wollten wir heute (wieder einmal) auf die Sophienalpe – oben angekommen und es hat (wieder einmal) geschüttet – also haben wir eine Alternative gesucht – ein Spaziergang im Grünen, mit Kinderwagen machbar und mit Wald und Wiese….. aus einem Bücherl haben wir den Tipp mit dem Schlosspark Pötzleinsdorf (18. Bezirk – die Straßenbahn 41 fährt direkt bis zu einem der Tore) und überraschenderweise ist dieser riesig, wunderschön und ruhig. Ausgedehnte Wiesen und Wälder erwartet man in einem Park nicht unbedingt. Auch beginnt der Rundweg am Spielplatz vorbei unerwartet steil – für kleinere Kinder unbedingt Kinderwagen mitnehmen. Hunde und Fahrräder sind im ganzen Park verboten!

P1160644 P1160647P1160648 P1160650

LAINZER TIERGARTEN

P1020162                                           P1020145

Vielleicht rümpfen jetzt einige die Nase, weil der Lainzer Tiergarten nicht wirklich ein „besonderes“ Ausflugsziel ist – dennoch ist des Kaisers ehemaliges Jagdgebiet immer einen Besuch wert!

Für einen schnellen Spaziergang, eine Laufrunde oder eine Wanderung mit Kindern zwischendurch einfach genial. Durch die Weitläufigkeit wird einem auch nicht langweilig. Für Kinder gibt es mehrere Spielplätze sowie einen Natur- und Waldlehrpfad – und im Wald gibt es sowieso immer etwas zu entdecken!

Im „Schloss der Träume“, der Hermesvilla gibt es auch immer wieder interessante Ausstellungen – ein Blick auf die Homepage der Hermesvilla lohnt sich – vom Picknick im Lainzer Tiergarten bis zum Candlelightdinner gibt es nette Angebote.