Schlagwort-Archive: See

Hallstatt – Salzkammergut

p1000920

Ein sehr lieber Bloggerkollege – Peter Klopp – aus Kanada hat mir heute auf Instagram geschrieben, dass die vielen schönen Bilder aus Österreich nach einem Blogbeitrag schreien:-). Lieber Peter, ich löse hier gleich mal ein Versprechen ein und zeige Euch heute einen unserer Lieblingsorte im Salzkammergut – Hallstatt.

Hallstatt ist ein netter Ort mit rund 760 Einwohnern im oberösterreichischen Teil des Salzkammergutes und ist UNESCO Welterbestätte. Sogar eine Zeitepoche (Hallstattzeit) wurde nach dem Örtchen benannt, nachdem ein ausgedehntes Gräberfeld gefunden wurde.

Hallstatt drängt sich zwischen dem See und den aufragenden Bergen über den Hang – manche Häuser sind sogar auf Pfählen in den See gebaut. Viel Platz gibt es hier nicht – gerade das macht den Ort aber so romantisch. Wer diese Stimmung erleben möchte, sollte vielleicht außerhalb der Saison hierher kommen – wir waren auch Ende Oktober hier und hatten Glück mit dem Wetter. Von unserem Besuch im Sommer gibt es nicht so viele schöne Bilder, da sich Touristenströme durch den Ort drängen. Hallstatt bietet auch für die verstorbenen so wenig Platz, sodass die Gebeine im sogenannten Beinhaus aufgeschichtet werden – die Schädel werden mit Namen und Daten versehen und liebevoll bemalt – davon gibt es von mir keine Bilder – irgendwie wären mir Fotos nicht richtig vorgekommen – wer neugierig ist – hier gibt es Bilder. Wir aben im Heritage Hotel Hallstatt übernachtet und hatten ein tolles Zimmer ganz oben mit Blick auf den See (da sind auch die Bilder entstanden).

Anziehungspunkte für den Tourismus sind neben der Landschaft und dem Hallstätter See die Bergwelt mit dem Dachstein, Höhlen (die Rieseneis- und die Mammuthöhle) im Nachbarort Obertraun und in Hallstatt selbst die Kunstdenkmälern, dem Museum und dem Bergwerk.

Alle Empfehlungen sind aufgrund meiner persönlichen Eindrücke entstanden.
Für eine größere Anzeige einfach ins Bild klicken
Werbeanzeigen

KATSCH/MUR – ST. PETER am Kammersberg

Ein wunderschönes Wochenende auf einer Alm bei Katsch/Mur (Steiermark) liegt hinter uns – sehr empfehlenswert! Vom Gasthof bis zur Almhütte findet jeder das passende Quartier. Wir waren auf einer wunderbaren Almhütte einquartiert. Von hier aus kann man vielfältige Wanderungen (oder Klettertouren) unternehmen – eine (auch für kleinere Kinder geeignet) möchte ich Euch hier vorstellen.

Ausgangspunkt ist die Funklhütte (St. Peter am Kammersberg 82) – diese liegt auf ca. 1.500 m und man kann bequem über eine gut befestigte Schotterstraße bis vor die Hütte fahren. Hier beginnt der Almerlebniswanderweg. Er ist besonders bei Familien beliebt – die Strecke ist kurz (Gehzeit ca. 1 Stunde) – der Weg verläuft eben und es gibt 3 bewirtschaftete Hütten am Weg (Funklhütte-Knollihütte-Hölzlerhütte)

P1170011 - Kopie P1170018

Diesen Weg kann man sogar mit dem Kinderwagen bequem bewältigen. Nach der Hölzlerhütte sind wir einem kurzen (etwas steileren) Anstieg durch den Wald gefolgt – an einem Wasserfall entlang bis zum „oberen Almboden“ – der Anstieg ist mit sehr kleinen Kindern nicht mehr ratsam! – Der Almboden verläuft dann aber relativ flach dahin ist durch einen Wasserlauf durchtrennt – es gibt überall etwas zu sehen – die Aussicht ist wunderschön. Wenn man möchte, kann man bis zum Funkelsee (1.900 m) gehen – ca in der Mitte des Almbodens auf knapp 1.800 m gibt es einen Steg über das Wasser, sodass man auf der anderen Seite bequem über einen gut ausgetretenen Steig den Rückweg antreten kann. Wir waren mit Pausen rd. 3 Stunden unterwegs (gemütliche Gehzeit inkl. Einkehr bei der Hölzlerhütte und vielen Fotopausen). Bitte unbedingt ordentliche Schuhe mitnehmen – zwischen den Hütten sind Turnschuhe noch ok – wer weiter rauf möchte muss aber Wanderschuhe mit ordentlichem Profil anziehen!

P1170043                        P1170065

ETRACHSEE (KRAKAUTAL)

Diese Woche ist in Österreich wieder ein Feiertag – am Donnerstag – schön für alle, die sich Freitag freinehmen können und ein langes Wochenende genießen – wie wir. Nachdem es das ganze Wochenende schön werden soll hier ein kleiner Ausflugstipp für nette Wandertage.

Der Etrachsee liegt im Krakautal, einem Hochplateau der Schladminger Alpen in der Steiermark. Rund um den See in der Krakau gibt es viel schöne Wanderwege und auch anspruchsvollere Touren. Mir persönlich hat es rund um den See sehr gut gefallen (teilweise auch mit dem Kinderwagen befahrbar). ACHTUNG – das ist KEIN Badesee.

Etrachsee

Wanderungen vom Etrachsee:

  • Rudolf-Schober-Hütte (ÖAV Schutzhütte), bewirtschaftet von Anfang Juni bis Ende Sept.
  • Wildenkarseen, Bauleiteck, Schimpelscharte, Süßleiteck, Hubenbauertörl