Schlagwort-Archive: Petersilie

Erdäpfellaibchen (Kartoffellaibchen)

P1190737

Wir sind Erdäpfel(Kartoffel)fans – egal in welcher Form – die Knolle ist einfach toll;-)

Das Originalrezept ist hier mit dürrer Wurst (Braunschweiger) angegeben – ich hab aufgeschnittene, geräucherte Wiener verwendet (hab leider keine Ahnung, wie sie in Deutschland heißt). Die Laibchen schmecken auch vegetarisch sehr gut – entweder mit vielen Kräutern oder auch getrockneten Tomaten.

Rezeptquelle: „Koch&Back Heft 8/97“

Zutaten für 4 Portionen:

  • 500 g mehlige Erdäpfel
  • 1 Ei
  • 150 g Mehl
  • 50 g Weizengrieß
  • 50 g Butter
  • Salz
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 EL Öl
  • 100 g dürre Wurst
  • 3 EL Petersilie gehackt

Erdäpfel kochen, schälen und noch heiß durch die Erdäpfelpresse drücken. Ei, Mehl, Grieß und weiche Butter beifügen, salzen und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

Während die Erdäpfel kochen Zwiebel und Wurst schälen und kleinwürfelig schneiden. In heißem Öl anrösten von der Hitze nehmen, Petersilie befügen und unter den Erdäpfelteig mengen. Aus dem Teig Laichen formen und in heißem Öl langsam knusprig braten. Dazu passen sehr gut Blattsalate

P1190738

Werbeanzeigen

Gemüse-Bulgur

Gestern zum Abendessen haben meine Tochter und ich wieder einmal etwas Neues versucht und es hat erstaunlich gut geschmeckt. Ich hatte zuerst Zweifel wegen der Marillen (Aprikosen) – aber die verschiedenen Zutaten haben sehr gut harmoniert. Die Fotos sind nicht so toll geworden – hab nicht mit Blogtauglichkeit gerechnet;-)

Rezeptquelle: „Koch&Back Heft 4/12“

Zutaten für 2 (große) Portionen:

  • 20 g Pinienkerne
  • 1 kleine Zwiebel
  • 40 g Marillen (Aprikosen) getrocknet
  • 1 EL Öl (ich habe weniger verwendet)
  • 130 g Bulgur
  • 1/2 KL Kreuzkümmel (gemahlen nur eine Messerspitze verwenden)
  • Salz
  • 1 mittlerer Zucchino
  • Salz, Pfeffer, etwas Chili
  • Öl
  • 100 g schnittfester Schafskäse
  • 1 EL Minze, gehackt
  • 1 EL Petersilie, gehackt

Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten, beiseite stellen. Zwiebel schälen und klein schneiden, die Marillen in Streifen schneiden. Zwiebel in Öl anrösten, Bulgur und Kreuzkümmel beifügen, kurz mitrösten und mit ¼ l Wasser aufgießen. Marillen untermengen und bei geringer Hitze ausdünsten lassen (geht recht schnell). Mit Salz würzen. Zucchino waschen, halbieren und in feine Scheiben schneiden. In heißem Öl anbraten (sollte noch knackig sein). Bulgur und Pinienkerne unter das Gemüse mischen. Minze und Petersilie sowie den in kleine Würfel geschnittenen Schafskäse zur Hälfte unterheben. Anrichten und mit dem restlichen Schafskäse bestreuen.

P1190710

 

Knoblauchfaltenbrot

Ich hab’s ja nicht so mit Halloween – aber unsere Große hat 2 Freundinnen zu einer „Übernachtungsparty“ eingeladen und spontan haben wir uns dann doch entschieden, dass es wieder mal an der Zeit wäre ein gemütliches Beisammensein mit Freunden zu organisieren – eine Halloweenparty „light“ quasi 🙂

P1180858

Zum Essen gab es jede Menge toller Salate (Rezepte folgen) und selbst gebackenes Brot und Kuchen – ich hab wieder mein Speck-Baguette gemacht – eine Freundin unserer Tochter ist Vegetarierin und einen sehr netten (veganen) Neuzugang hatten wir auch in unserer Runde – also kann ich Euch sagen, dass das Baguette „ohne“ auch sehr gut schmeckt! Für die Kids gab es von unserer Kleinkindpatentante eine prall gefüllte Kürbis-Piñata

P1180859

Dieses Knoblauch-Faltenbrot ist wirklich ein Hammer – schmeckt super auch mal „einfach so“ zum Bier – ich würd beim nächsten Mal aber mehr Knoblauch nehmen.

Knoblauchfaltenbrot weiterlesen