Schlagwort-Archive: Buchteln

Pikante Buchteln

Eines meiner ersten Rezepte auf meinem Blog – muss ich Euch heute nochmal zeigen…. schmeckt sehr lecker. Viel Spaß beim Backen

kaffeeundkekse

Dukatenbuchteln mit Vanillesauce oder Marmeladebuchteln hat jeder schon irgendwann einmal gegessen – in einem Kochbuch einer Schule bin ich auf eine interessante Variante gestoßen – sehr gut als kleine Vorspeise.

Als Beilagen empfohlen werden Champignonsauce oder kalte Kräuter-Rahm-Sauce

TEIG:

  • 250 g Mehl
  • 1/2 Würfel Germ (Hefe)
  • 1/8 l Milch (lauwarm)
  • 30 g Butter /Margarine
  • 10 g Kristallzucker
  • 1 Ei
  • Salz

FÜLLE:

  • 1 Eßlöffel Öl
  • 100 g Lauch
  • 100 g Zwiebeln
  • 40 g Hamburgerspeck
  • 150 g Faschiertes (Hackfleisch)
  • Salz, Majoran, Knoblauch, Senf, Pfeffer

Ursprünglichen Post anzeigen 156 weitere Wörter

Buchteln

P1180776

In den letzten Wochen war meine Zeit sehr knapp bemessen, da ich im Büro voll eingesetzt war blieb nicht viel Zeit für die Küche. Langsam wird es wieder besser und nach einer Idee für Pikante Buchteln gibt es heute die süße Variante – in diesem Fall gefüllt mit selbst gemachter Marillenmarmelade. Ich hatte früher immer Hemmungen, Germteig zu machen – warum kann ich mir heute nicht mehr vorstellen. Für alle „Germteigeinsteiger“ empfehle ich – einfach versuchen – er wird wirklich schön fluffig und geht super auf!

Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 250 ml warme Milch
  • 1 Würfel Germ (42g) = Hefe
  • 75 g Kristallzucker
  • 50 g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz

Das Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Vertiefung drücken die Hälfte der Milch mit dem Zucker und der zerbröckelten Germ in die Mehlmulde geben und mit etwas Mehl vom Rand zu einem dickflüssigen Teig verrühren. Abdecken und an einem warmen Ort ohne Zugluft gehen lassen (das Volumen sollte sich verdoppeln)

Ich löse in der restlichen Milch immer die Butter auf (nur lauwarm!) – Diese Buttermilch mit den restlichen Zutaten in die Schüssel geben und den Teig kräftig durchschlagen (kann man mit einer Küchenmaschine/Knethaken machen – ich mach es immer per Hand.Und an einem warmen Ort gehen lassen – ich schlage den Teig immer 2-3x ab

Danach auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einer größeren Rolle formen – das mache ich immer, damit ich den Teig leichter in Stücke teilen kann. Gleich große Stücke vom Teig nehmen. Etwas flachdrücken, mit Marmelade füllen und zusammenschlagen – mit der Nahtstelle nach unten in eine mit Butter befettete Form geben. Nochmal gehen lassen und im vorgeheizten Rohr bei 180° C goldbraun backen.