Schlagwort-Archive: alltägliches

Spaghetti mit Schinken und Champignons

p1200809

Heute war nicht viel Zeit zum Kochen, also musste schnell eine Idee her. Das Wetter war noch angenehm für einen schnellen Besuch im Donaupark.

Wenn auch Ihr mal Lust auf Nudeln habt und nicht immer die gleiche Sauce verwenden möchtet, probiert einmal diese Version – schmeckt super.

Und für alle, die fleißig für den nächsten Sommer trainieren und ihr Gewicht minimieren/halten möchten – geht auch – dieses Rezept ist im Original von Weight Watchers.

Zutaten für 2:

  • 200 g Spaghetti Trockengewicht (oder mehr)
  • Salz
  • 1 kleine Zwiebel, fein gehackt
  • 2 TL Butter
  • 100 g Schinken, in feine Streifen geschnitten
  • 150 g Champignons, blättrig geschnitten
  • 50 ml Kräutersuppe (oder Wasser)
  • 2 EL Crème fraiche (mehr wenn man mag)
  • Salz, Pfeffer
  • Petersilie, gehackt

Nudeln in Salzwasser bissfest kochen

Zwiebel und Schinken in Butter leicht durchrösten, Champignons dazugeben und etwas dünsten lassen. Mit Suppe (Wasser) ablöschen, Crème fraiche hinzufügen und sämig einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Petersilie würzen.

Ruck-zuck fertig;-)

Werbeanzeigen

Biscuit Loops

Diese feinen, kleinen und nicht zu süßen Kekse habe ich schon öfter einmal gemacht – bin bisher aber noch nicht dazu gekommen, das Rezept mit Euch zu teilen.

Für alle, die Kekse lieben, die nicht (zu) süß sind – oder einmal unter der Woche als kleine Draufgabe zu einem Kaffeetreff mit Freunden – lt. Buch passen sie hervorragend zu Mousse au Café:-)

Rezeptquelle: „ke:xs süß,salzig,köstlich“ – Verlag Brandstätter

Zutaten:

  • 1 große Bio-Zitrone
  • 100 g Mehl
  • 3 EL Speisestärke
  • 1 EL Staubzucker (Puderzucker)
  • 100 g Butter
  • 1 Dotter (Eigelb)
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Staubzucker zum Bestreuen

Zitrone waschen und trocken reiben – Schale fein abreiben. Mehl mit Speisestärke, Staubzucker und Zitronenscheibe vermischen. Butter in kleine Stücke schneiden und mit den trockenen Zutaten verreiben bis eine krümelige Masse entsteht. Das Eigelb unterkneten bis ein glatter Teig entsteht. In eine Frischhaltefolie wickeln und 15 Minuten im Kühlschrank rasten lassen. Backrohr auf 180º C vorheizen. Blech mit Backpapier auslegen. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 2-3 mm dick ausrollen und mit einem Messer oder Pizzarad in ca. 15 x 1 cm große Streifen schneiden – daraus Schleifen legen. Im Backrohr ca. 12 Minuten backen (bis sie leicht braun werden).

Die frischen Loops sind SEHR zerbrechlich – ich empfehle, diese am Backblech auskühlen zulassen (mehrere Stunden oder über Nacht ruhen lassen)