Marzipanrosen

20171207_194551

 

Heuer bin ich etwas spät dran mit meiner Weihnachtsbäckerei. 5 Sorten sind schon (fast) fertig. Heute ist in Österreich ein Feiertag und somit langes Wochenende – die Kinder freuen sich schon auf einen Backnachmittag.

Einige Rezepte, die ich auch heuer wieder mache findet ihr im Archiv Dezember 2015 bzw. 2016 – einige werden wieder neu dazukommen. Vor Weihnachten werde ich Euch den fertigen Keksteller zeigen.

Heute das neue Rezept – ich mach immer die doppelte Masse

Zutaten (einfache Masse):

  • 100 g Rohmarzipan
  • 50 g Staubzucker (Puderzucker)
  • Saft von einer Zitrone (bei großen, saftigen Zitronen besser nur die Hälfte)
  • 1 Ei ganz
  • 100 g weiche Butter
  • 100 g glattes Mehl
  • 75 g Maisstärkemehl
  • 1 KL Backpulver

für die Füllung Ribisel- oder Weichselmarmelade (Johannisbeere bzw. Sauerkirsche) mit einem kleinen Löffel Rum aromatisiert.

Marzipan klein schneiden oder reiben und mit Staubzucker, Zitronensaft, Ei und Butter in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer oder Küchenmaschine glattrühren. Mehl, Stärkemehl und Backpulver auf die Masse sieben und unterrühren. Den Teig in einen Spritzbeutel mit mittlerer Sterntülle füllen und kleine Rosetten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen.

Im vorgeheizten Rohr bei 180° C hell backen (rausnehmen wenn der untere Rand sich leicht bräunt). Jeweils zwei Stück mit Marmelade zusammenkleben und mit Zucker bestreuen. Man kann die Gebäckstücke auch zur Hälfte in Kakaoglasur tunken – schmeckt auch sehr gut.

 

 

Advertisements

8 Gedanken zu “Marzipanrosen

Ich freue mich über Deine Nachricht

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s