Tomaten-Linsen-Ragout

P1190780

Ich liebe Hülsenfrüchte – Linsen und Bohnen kann ich immer essen. Auch, wenn es eigentlich eher ein Herbstgericht ist. Im Moment ist das Wetter sowieso herbstlich angehaucht. Das Ragout ist schnell gemacht und auch gut zum Tiefkühlen oder als Mitnehmmahlzeit geeignet.

Lässt man den Schinken weg, schmeckt es genauso gut und man hat ein vegetarisch/veganes Gericht. Ich mache den Eintopf immer ohne Oliven, weil unsere Kleine keine Oliven mag. Die Menge reicht für uns und ist eher eine Zirka-Angabe

Rezeptquelle: „Weight Watchers®“

Zutaten (ich mach es immer mit einer großen Dose Linsen für uns 3 ½)

  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 4 TL Olivenöl
  • 1 große Dosen (braune) Linsen
  • 1 große Dose gehackte Tomaten (frisch ca. 5-6 Stück)
  • Pfeffer, Paprikapulver, Basilikum, Majoran, Salz
  • 120 g Putenschinken (fein schneiden)
  • (ev. noch grüne, kernlose Oliven in Scheiben)
  • ca. 200-300 g Bandnudeln (trocken)

Zwiebel und Knoblauch fein hacken, in Öl anschwitzen. Linsen abseihen und gut abtropfen lassen – zur Zwiebel geben. Tomaten mit der Flüssigkeit zugeben und etwas einkochen lassen. Nach Geschmack würzen und den geschnittenen Schinken und die Oliven unterheben.

Nudeln nach Packungsanleitung kernig kochen und mit dem Ragout servieren. Dazu passen Blattsalate – das Ragout schmeckt auch ohne Nudeln pur oder mit einem Stück frischem Brot.

Advertisements

2 Gedanken zu “Tomaten-Linsen-Ragout

Ich freue mich über Deine Nachricht

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s