Kakaobrot

Der Name täuscht – es handelt sich hier um einen ganz normalen Rührteig – mit Brot hat dieser Kuchen nichts zu tun:-)

Das war der Lieblingskuchen von meinem Opa und irgendwie erinnert er mich auch an die Ferien auf dem Bauernhof meiner Großeltern (in Luising) dem letzten Winkel des Güssinger Bezirkes. Das liegt im Südburgenland – „Do bin i her…“ wie man bei uns so schön sagt;-)

Teig:

  • 2  Eier
  • 80 g Butter (oder Schmalzl)
  • 40 g Kakao (ungesüßt)
  • 250 g Mehl (glatt)
  • 250 g Kristallzucker
  • 1/4 l Milch
  • 1 Pkg. Backpulver

ANMERKUNG: Im Originalrezept wird anstatt Butter (oder Margarine) Schweineschmalz verwendet – ich mach den Kuchen immer mit Butter und er gelingt tadellos.

Eier trennen – Schnee schlagen. Butter mit Zucker glatt rühren und die Dotter gut unterrühren. Mehl, Kakao und Backpulver mischen. Abwechselnd mit der Milch gut unter den Abtrieb rühren. Schnee unterheben. In eine vorbereitete Kastenform füllen und bei 180 Grad ca. 50 Minuten backen (aufpassen, dass er oben nicht anbrennt – durch die dunkle Farbe übersieht man das leicht).

Gutes Gelingen ♥

P1190401

Advertisements

2 Gedanken zu “Kakaobrot

Ich freue mich über Deine Nachricht

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s