Nougat-Krapferln

Dieses Rezept habe ich heuer zum ersten Mal ausprobiert – ich mache ja immer altbewährtes und ein paar neue Sachen – sie sind wirklich sehr gut geworden. Ich habe die Kekse aber nicht (wie im Originalrezept) mit Nougat sondern mit (selbst gemachter) Marillenmarmelade zusammengesetzt.

Rezeptquelle: „Koch & Back Nr. 9/2011“

Zutaten für ca. 60 Stück:

  • 250 g Mehl (glatt)
  • 80 g Staubzucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Haselnüsse, gerieben
  • 170 g kalte Butter
  • 2 Dotter
  • 1 EL Rum

Fülle:

  • 200  g Nuss-Nougat
  • 1 KL Rum (38%)

Mehl mit Staub- und Vanillezucker, Salz und Nüssen auf der Arbeitsfläche vermengen. Butter klein schneiden und mit den trockenen Zutaten etwas abbröseln. Danach Dotter und Rum dazugeben und rasch zu einem glatten Teig verarbeiten. Zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und 1 Stunde kalt stellen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 4 mm dick ausrollen und Scheiben ausstechen. Bei 160° C ca. 13 Minuten hellbraun backen (bei Ober- und Unterhitze).

Für die Fülle Nougat im Wasserbad schmelzen, mit dem Rum verrühren und jeweils 2 Kekse zusammensetzen. Alternativ mit Marmelade füllen.

Die Kekse zur Hälfte in Schokolade tunken und beliebig verzieren.

Advertisements

Ich freue mich über Deine Nachricht

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s