Archiv für den Monat Oktober 2015

Topfennockerl

Bei uns gibt es in manchen Dörfern einen sehr netten Brauch – hin und wieder werden von den Dorfbewohnern Rezepte eingesammelt – geordnet und sortiert und schön gebunden. Ich hab von meinem Heimatort 2 solcher Bücher und ich blätter immer wieder gerne darin – vor allem, weil sich schöne, unkomplizierte und leckere „Alltagsgerichte“ darin finden.

Heute gab es einmal (selten aber doch) eine süße Hauptspeise. Hier das recht einfache und rasch zubereitete Rezept – die Menge reicht auf jeden Fall für 4-6 Portionen (je nach Hunger) als Hauptspeise:

Zutaten:

  • 10 dag Butter (weich)
  • 2 Eier
  • 2 Pkg. Magertopfen (500 g)
  • 6 EL Grieß
  • 4 EL Mehl
  • eine Prise Salz

 P1180681

Butter und Eier schaumig rühren – Topfen gut unterrühren, ebenso Mehl, Salz und Grieß. Ca. 15 Minuten ziehen lassen – in einem großen Topf Wasser erhitzen. Nockerl oder Knödel formen und in leicht wallendem Wasser (nicht kochen) ca. 15 – 20 Minuten ziehen lassen. Butter schmelzen, Semmelbrösel (nach Geschmack auch etwas Zimt) damit verrühren und leicht anrösten. Die fertigen Nockerl darin wälzen und mit Staubzucker bestreuen. Dazu paßt sehr gut Apfelmus oder Zwetschkenröster. Schmeckt auch super mit Vanillesauce (dann die Brösel weglassen!)

Gutes Gelingen!

Werbeanzeigen

Zwetschken-Walnuss-Gugelhupf

P1180563

Ich liebe den Herbst. Das goldene Licht, die bunten Blätter und die vollen Obstbäume. Dieses Wochenende waren wir bei meinen Eltern im Südburgenland. Bei manchen Apfelbäumen fragt man sich, wie die Äste diese Last noch tragen können so voll und rot hängen die Äpfel schon an den Bäumen…..

P1180553

Im Herbst kann man sich in der Küche so richtig austoben – diesmal habe ich endlich den Gugelhupf gebacken, den ich schon seit vorigem Jahr im Auge hatte. Das Rezept habe ich in einer Tageszeitung entdeckt – schmeckt wunderbar nach Herbst.

Viel Vergnügen und gutes Gelingen!

Zutaten:

  • 20 dag Butter
  • 17 dag Staubzucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 150 ml Naturjoghurt
  • 25 dag Mehl
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 2 Msp Zimt
  • 5 dag Walnüsse
  • 25 dag gewürfelte Zwetschken
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Rum
  • Zitronenschale

Die Zwetschkenwürfel mit 1 EL Rum, 2 EL Kristallzucker und Zitronenschale vermengen und ziehen lassen.

Eier trennen – Eiklar zu steifem Schnee schlagen. Butter, Staubzucker, Vanillezucker und 1 EL Rum cremig schlagen. Dotter einzeln dazurühren, Jogurt untermengen. Mehl und Backpulver gut unterrühren. Die Walnüsse unter den Teig heben. Zum Schluss den steifen Schnee gut unterheben (ich mach das immer per Hand) und die Zwetschken dazugeben (ohne Flüssigkeit!).

In die vorbereitete Gugelhupfform füllen und bei 180º C ca. 50 bis 60 Minuten goldbraun backen. Mit Schokolade verzieren.

P1180574 P1180573