Kirsch-Streusel-Kuchen……einfach himmlisch – himmlisch einfach

Sonntag, Sonnenschein…….Wanderzeit, Kuchenzeit
Das Wetter war heute doch unerwartet gut – also alle reingepackt ins Auto und rauf auf den Cobenzl. Nach einer kurzen Fahrt und einem kurzen Weg sind wir mitten im Wald. Die Kleinste wird angetrieben von der Vorfreude auf die Schaukel am Spielplatz – die drei Großen freuen sich über den Sonnenschein, die gute Luft und die schöne Aussicht – auch auf den köstlichen Kuchen, der zu Hause auf uns wartet. Hier also mein erstes „das müsst ihr unbedingt ausprobieren“-Rezept:
KIRSCH-STREUSEL-KUCHEN 

Herd auf 200 °C vorheizen

Für den Teig:
150 g Weizenmehl, 1 Msp. Backpulver, 100 g Staubzucker, 1 Pkg. Vanillezucker, 1 Ei, 100 g Butter oder Margarine

Für die Füllung:

2 Gläser Sauerkirschen (Abtropfgewicht je rd. 370g), Zucker nach Geschmack (ca. 50 g), 20 g Speisestärke

Für die Streusel:

150 g Weizenmehl, 100 g Staubzucker, 100 g Butter oder Margarine

Für den Teig Mehl mit Backpulver mischen, Zucker und Vanillezucker dazugeben, mit Butter abbröseln und danach mit dem Ei zu einem glatten Teig kneten – in Alufolie einschlagen und ca. 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.

Die Kirschen abseihen und gut abtropfen lassen – 1/4 l Kirschsaft mit dem Zucker aufkochen, das Stärkemehl mit etwas Flüssigkeit glatt rühren und dazugeben. Wenn die Masse eindickt von der Herdplatte nehmen, die Kirschen unterrühren und überkühlen lassen.

Entweder 2/3 des Teiges ausrollen und eine Springform (Ø 26cm) auslegen – mit dem Rest eine Rolle formen und am Springformrand ca. 2 cm hochziehen. Oder den Teig ausrollen und eine Tarteform auslegen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen und ca. 10 Minuten vorbacken.

In der Zwischenzeit die Zutaten für die Streusel verkneten und abbröseln.

Den vorgebackenen Teig mit den Kirschen füllen und die Streusel auf der Füllung verteilen – nochmals ca. 40 Minuten backen. – HINWEIS: Eine Lage Backpapier unter die Tarteform legen – die Kirschen laufen manchmal etwas über.

Der Kuchen gelingt sehr leicht und schmeckt einfach himmlisch – die säuerlichen Kirschen in der cremigen Fülle und obenauf knusprig-süße Streusel. – GUTES GELINGEN!

Wer es schafft, den Kuchen 1 bis 2 Tage einfach mal stehen zu lassen wird merken, dass er dann noch besser schmeckt (Mürbteig wird weich) – länger als 2 Tage würde ich ihn aufgrund der Kirschen nicht aufbewahren

Advertisements

Ein Gedanke zu “Kirsch-Streusel-Kuchen……einfach himmlisch – himmlisch einfach

Ich freue mich über Deine Nachricht

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s